Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Spanienforum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 858 mal aufgerufen
 Krank in Spanien, was nun ?
Diabla Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

22.01.2008 12:08
Hilfe,Fragen,Fragen,Fragen Zitat · antworten

Hallo, ich habe ein etwas umfassenderes Problem. Vielleicht kann mir hier jemand die ein oder andere Antwort geben. Mein ehemaliger Lebenspartner
(Alkoholiker) liegt seit 4 Monaten in einem Krankenhaus(momentan in einer Clinica sozial zwecks "Reha").Er hatte eine ziemliche Lungeinfektion,die er nicht behandeln liess.(Auch Lungenkrebs,aber im sog. Ruhezustand). Nun hat er vor 2 Monaten im Krankenhaus eine leichten Schlaganfall erlitten.
Körperliche Schäden wurden ihm erspart,allerdings scheint sein Sprachzentrum gestört zu sein. Er bringt-trotz grosser Anstrengungen- selten ein verständliches Wort über die Lippen. Meiner Meinung nach bräuchte er eine Sprachtherapie,die allerdings in deutsch. Gibt es sowas hier,hat er Anbspruch darauf? Erklärend muss ich hinzufügen,dass er Invalidenrente,sowohl aus Deutschland als auch von Spanien bekommt.
Dadurch ist er in einer deutschen Krankenversicherung nicht mehr versichert. Ich würde ihn gerne nach Deutschland zurückbringen,weiss aber nicht,ob das von der spanischen Krankenkasse gebilligt wird und ober er dadurch dann wieder automatisch in die deutsche AOK aufgenommen wird.
Es wäre toll,wenn der ein oder andere mir dazu was sagen könnte.
Danke
Diabla

Lloreter Offline

Administrator

Beiträge: 300
Punkte: 303

24.01.2008 22:40
#2 RE: Hilfe,Fragen,Fragen,Fragen Zitat · antworten
Hola Diabla,

stehe Momentan selber aufs Kriegsfuß mit der Seguridad Social. Ich denke, das ihr dort versichert seit.
Hier in Spanien ist es so, das du ein Recht auf alle Behandlungsmethoden hast, die Spanien bietet.Bei allem, was in Spanien behandelt werden kann, erhälst du keine EU-Überweisung E-112 nach Deutschland. Eine Sprachtherapie gehört auch hier in Spanien zur Reha nach einem Schlaganfall. Und ich bin sicher, dass es hier deutsche Sprachtherapeuten gibt. Wenn nicht, muss die Kasse die Überweisung zur Weiterbehandlung nach Deutschland übernehmen.
Zum Thema AOK: Wenn ein Auswanderer wieder nach Deutschland zurückgeht, ist die AOK die einzige Krankenversicherung, die jeden wieder aufnehmen muss.
Weitere Fragen, bitte hier posten, werde mich dann schlau machen.
Oder auf meiner Website schlau machen: http://spanienshop.net oder speziell
http://108620.homepagemodules.de/t57f26-...am-.html#msg126

Gruss
Uwe

Alles was Geld spart ist legal
http://spanienshop.net

Diabla Offline



Beiträge: 3
Punkte: 3

03.02.2008 14:14
#3 RE: Hilfe,Fragen,Fragen,Fragen Zitat · antworten

Hola Uwe,

ich danke dir für deine ausführliche Antwort.
Durch Informationen über Deutschland habe ich erfahren,dass mein ehemaliger Lebenspartner keinen Anspruch auf Leistungen der AOK hat,da er hier von Spanien Invalidenrente erhält und damit über die Seguridad Social versichert ist. Das würde sich auch nicht ändern,wenn er nach Deutschland zurückginge.
Das ist definitiv endgültig. Mit seinem Rentenbescheid aus Deutschland wurde ihm auch mitgeteilt,dass er kein Mitglied mehr der AOK ist.
LG
Sylvia

Lloreter Offline

Administrator

Beiträge: 300
Punkte: 303

04.02.2008 14:33
#4 RE: Hilfe,Fragen,Fragen,Fragen Zitat · antworten
Hi Silvia,

wenn du irgendwie, (brauchste hier in Spanien einen guten Hausarzt für)mit deinem Lebenspartner nur zur Weiterbehandlung nach Deutschland willst, das kannst du mit ein bischen Glück schaffen.Ich habe mehrere Rückantwortenvon deutschen Fachkliniken erhalten, und die beste hat mir geschrieben, das eine operative Behandlung meiner Krankheit äusserst Risikobehaftet ist, und die Wirkung gleich null. Nach 6 Wochen bin ich wieder an dem Punkt wie vor der OP. Habe dieses Schreiben amtlich übersetzen lassen und sofort ab damit zum Hausarzt. Der sofort ans Telefon, Krankenkassen angerufen und Termin bei ihm gemacht. 3 Tage später beim Doc. Habe dem von der Krankenkasse gesagt, das eine OP gefährlich und sinnlos ist. (Bei diesem Gespräch war zum Leidwesen der Kasse auch der Chef meines Hausarztes dabei. ) Der Krankenkassenmensch hat dann behauptet, eine Heilung ohne OP ist nicht möglich. Ich wollt schon loslegen (wenn ich böse bin, spreche ich perfekt spanisch mit allen Schimpfwörter.) Das weiss mein Hausarzt mittlerweile auch schon, deshalb hat er mir nur die Hand auf den Arm gelegt, so nach dem Motto: "halt besser den Mund". Dann hat er ihm die beglaubigte Kopie hingeworfen, und dann konntest du beim lesen sehen, wie die Unterlippe beim Kassentrottel länger und länger wurde. Bis er zum Schluß zugeben mußte, daß es die Behandlungmöglichkeit ohne OP in Spanien nicht gibt und er mir deshalb wohl die Überweisung nach D ausstellen müsste. Erwarte ich jetzt diese Woche über meinen Hausarzt.
Andere Möglichkeit: (Muss meien Website und diverse Aussagen von mir noch ändern) Bei Familienangelegenheiten kann dir dein Hausarzt (Wenn du gut mit ihm kannst) eine Genehmigung zur Ausreise nach Deutschland austellen darfst, wobei du doch für Notfälle in im Ausland versichert bist. Und wass soll ich machen, wenn ich auf einer genehmigten Reise bin, und plötzlich krank werde, bzw einen ganz fürchterlichen Rückschlag erhalte, muss ich ja dort, wo es nicht mehr geht (bis zu den Verwandten gehts aber immer)zum Arzt bzw. in die Klinik. Solltest du keine internationale Versicherungskarte habe, wir dir jede gute Klinik von der AOK mit deiner nationalen span. Karte den E-112 für Deutschland besorgen, und schon ist die Kostenübernahme gedeckt. Aber wenn dein Ex-Lebenspartner hier Invalidenrentner ist, wird er ja wohl nicht krankgeschrieben sein, oder? Ich kenne mich hier wiederrum bei der Invalidität noch nicht aus, aber ich denke, das er in seiner Reisefreiheit nicht eingeschränkt ist, oder? Also ab nach D, und dort an der passenden Stelle den Notarztwagen kommen lassen. Ist besser, wie selber hinfahren.

Nur so interessenhalber werde ich mein Schreiben von der deutschen Klinik als Datei beifügen. Ist als .rtf Datei, kann aber mit jedem Texteditor geöffnet werden. Ist durchs scannen, da wird ein Format genommen, das eigentlich auf jedem Rechner gelesen werden kann.

Schick mir bitte deine E-Mail Adresse. Datei Anhang im Forum klappt wohl nicht. Scjicks dir dann aufd deien E-Mail
Viel Glück
Gruss
Uwe

Alles was Geld spart ist legal
http://spanienshop.net

 Sprung  
Besucherzähler Für Homepage
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen